1. Mai

 

1.Mai

 

Dazu steht im Kleinen Lexikon, Zweiter Band, erschienen 1971 im Bibliographischen Institut Leipzig:

Internationaler Kampf- und Feiertag der Arbeiterklasse; 1890 erstmalig allg. durchgeführt auf Beschluß der II. Internationale (1889).

 

Zum Feiern haben wir nichts mehr, aber ein Kampftag ist es alle Arbeitnehmer, Erwerbslose, sowie alle Bürger die in Deutschland von „Hartz IV“ betroffen sind.

 

Ich möchte mich auf diesem Weg bei dem Verein www.mulev.org sowie allen anderen bedanken, die mich in meinem aktuellen Kampf um Gerechtigkeit unterstützen.

 

Denn

Die ARGE Chemnitz

hat was gegen Ausbildung von Jugendlichen

und genehmigt mir keinen neuen Computer

für meinen Lehrstellen-Service

 

Dabei helfe ich mit meinen Lehrstellen-Service ehrenamtlich tausenden Jugendlichen Deutschlands bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz.

 Doch das wird leider von der ARGE Chemnitz nicht anerkannt und man verweist auf den Regelsatz.

 <Nach der EVS 2003 ist in der Abteilung 09 – Freizeit, Unterhaltung und Kultur – ein regelsatzrelevanter Anteil für Datenverarbeitungsgeräte und Software in Höhe von 2,57 € vorgesehen.>

Eine treffende Antwort darauf erhielt ich aus Frankfurt/Oder:

So, so...
Die meinen mit dem Datenverarbeitungsgerät wohl einen Bleistift und einen Schreibblock und 'ne Tüte Gummibären als Software.
Für einen 600 Euro PC sparst du also 234 Monate (19,5 Jahre) an. Das dauert ja länger als für einen Trabant. Gut seit dem 01.01.2005 konntest du immerhin einen ordentlichen Taschenrechner ansparen (72 Euro).

 

Im April hab ich ein Jubiläum

Ein Trauriges

10 Jahre Arbeitslosigkeit

Oder besser gesagt, lebe ich seit zehn Jahren von Sozialhilfe und Arbeitslosengeld II.

 

Arbeit hab ich genug, die wird nur leider nicht genügend anerkannt. Seit über sieben Jahren helfe ich ehrenamtlich Jugendlichen bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. So habe ich in den vergangenen Jahren an mehreren Ausbildungsmessen und Informationsveranstaltungen in der Region sowie im Jahr 2003 am Wettbewerb der Wirtschaftsjunioren Deutschlands zum "Ausbildungs-Oskar" und 2006 zum "Ausbildungs-Ass" teilgenommen.

Leser der Berliner Tageszeitung "taz" haben mich im vergangenen Jahr zum "Preis der Arbeit" vorgeschlagen. http://www.forum-zukunftsoekonomie.de/vorschlaege.html

Ende vergangenen Jahres hat sich auch der Bundesminister für Arbeit und Soziales, Herr Franz Müntefering, für mein jahrelanges ehrenamtliche Engagement bedankt.

Am 28./29.April 2007 bin ich mit einem Informationsstand für Lehrstellen auf dem Stadtparkfest sowie am 1. Mai 2007 in Zwickau präsent.

Weiterhin ist für dieses Jahr geplant:

2./3. Juni   650 Jahrfeier der Stadt Oelsnitz/Vogtland

14.Juli       Vereinigungsparteitag Linkspartei und WASG in der Messe-Arena

15.Juli       Lese-Insel am Schloßteich

September Stadtteilfeste Leipziger Straße und Hutholz

 

Dazu kommt noch, das ich seit 2003 vom Sozialamt Chemnitz schriftlich habe, das ich aus Altersgründen in keine Arbeit mehr vermittelbar bin.

Im vergangenen Jahr war ich auch für einen Ein-Euro-Job zu alt.

 http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=1433&search=Schreyer&searchin=all 

 

Aus diesem Grund ist der 1. Mai für mich kein Feiertag, sondern neben 364 anderen Tagen im Jahr ein Kampftag.

 

 

  Gunter Schreyer
Straße Usti nad Labem 221
D-09119 Chemnitz / Sachsen 

 Anfahrts/Webbeschreibung

Tel. 0371-644 63 98

www.lehrstellenmarkt.de.md
Teilnehmer an der Konferenz
    InnoJoBS 2005

sowie der Tagung

Fachkräftenetzwerke Sachsen

 

 

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!